Seiko Chef Hirohiko Umemoto auf Händlerbesuch in Österreich

Aufgrund der erneut guten Verkaufserfolge in Österreich hat der SEIKO Chef Hirohiko Umemoto (Senior Executive Vice President) bei seiner Europavisite erstmals Seiko Händler in Wien besucht. Einer dieser Händler war Juwelier Schwödt am Julius-Tandler-Platz 6.

Der japanische Uhrenhersteller mit eigener Manufaktur steht für Tradition und Innovation. Herr Umemoto war besonders erfreut darüber, dem in 3. Generation im Familienbetrieb arbeitenden Florian Holdhaus und dessen Großmutter Leopoldine Holdhaus im Geschäft anzutreffen, und Gespräche weit über die geschäftliche Ebene hinaus führen zu können.

 

Florian Holdhaus und Hirohiko Umemoto

 

Juwelier Schwödt, gegründet am 7. Jänner 1942, war einer der ersten Seiko Händler überhaupt und steht seit nunmehr 42 Jahren in Geschäftsbeziehung mit SEIKO und der Firma Weiner. Exklusiv bietet die Firma Schwödt auch die Grand Seiko Linie an, welche edle und äußerst präzise mechanische Kaliber umfasst.

Begleitet wurde Hirohiko Umemoto von Shunji Tanaka (Europa Chef und Senior Vice President) welchen der Sales Director für Seiko Österreich, Herr Mag. Gregor Reiner ebenfalls sehr herzlich begrüßen konnte.

 

v.l.n.r. Tanaka, Holdhaus, Umemoto, Reiner

 

Weitere Eindrücke von einem Seiko Händler in Österreich, konnten unsere japanischen Gäste durch einen Besuch beim Juwelier Golden Wien, im Donauzentrum gewinnen.

Hirohiko Umemoto zeigte sich über die gute Arbeit der Händler sehr erfreut und lobte die gute Präsentation der Marke am POS. Die Erkenntnis, dass Seiko in Österreich seinen Aufwärtstrend stetig weiterführt, stimmte die Konzernverantwortlichen sehr positiv und der Tag wurde mit einem kulturellen Programm in Wien abgeschlossen.